mein königreich zu deinen füssen
und du die königin
ein leben für die ewigkeit
die hoffnung zeigt mir neuen sinn

geboren aus den träumen
die ich auf erden fand
reich mir deine hände
folge mir ins zauberland

vergessen die stunden
die jahre, all die zeit
vor uns erhebt sich nun
unser schloss der ewigkeit

ich bau dir ein zauberschloss
wie im märchenland
hoch über den wolken
bleiben wir beide unerkannt
für uns beide dort die zeit stillsteht
kein weiterer tag ohne dich vergeht
tausend jahre sind ein tag
tausend jahre sind ein tag

mein königreich zu deinen füssen
und du die königin
vom einst´gen narr
ich nun dann der könig bin

wir verlassen den raum
gewöhnlicher zeit
begleiten die winde
in unsere neue wirklichkeit

liebe ohne grenzen
nicht in gedanken nur berühr´n
halt mich an dir fest
laß´ mich dich für immer spür´n

ich bau dir ein zauberschloss
wie im märchenland
hoch über den wolken
bleiben wir beide unerkannt
für uns beide dort die zeit stillsteht
kein weiterer tag ohne dich vergeht
tausend jahre sind ein tag
tausend jahre sind ein tag


Lyrics submitted by liquidmercurial

Zauberschloss song meanings
Add Your Thoughts

3 Comments

sort form View by:
  • 0
    General CommentCorrections: I think it should be "castle", not "lock"....and I'm not sure if it's "hold" or "stop" in the last verse. Probably the aforesaid.
    freakishfaeon June 27, 2006   Link

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top