"Eloisa" as written by and Nick Munro....
Sie hieß Eloisa und kam mir gleich etwas spanisch vor.
Sie tanzte wunderbar, mich reizte die Gefahr.
Blind ging ich in's Feuer, ich hab' gewonnen und ich verlor.
Die Glut verbrannte mich, doch ich beklag' mich nicht.
Mit dir war ich dem Himmel nah, auch wenn ich ab und zu dabei in die Hölle sah
Aber sie war schön die Zeit, ich hab' nichts bereut, Eloisa.
Ich liebte dich mit Haut und Haar,
Bis der König in mir am Ende ein Bettler war.
Aber hätte ich die Wahl, ja ich tät's nochmal, Eloisa.
Ich sitz' auf den Trümmern der vielen Träume, die do mir nahmst.
Läßt do mich auch allein, ich muß dir doch verzeih'n.
Mit dir war ich dem Himmel nah, auch wenn ich ab und zu dabei in die Hölle sah
Aber sie war schön die Zeit, ich hab' nichts bereut, Eloisa.
Ich liebte dich mit Haut und Haar,
Bis der König in mir am Ende ein Bettler war.
Aber hätte ich die Wahl, ja ich tät's nochmal, Eloisa.



Lyrics submitted by SongMeanings

"Eloisa" as written by Nick Munro

Lyrics © Universal Music Publishing Group

Lyrics powered by LyricFind

Eloisa song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain