Und wenn das alles nicht mehr hilft, dann lass es raus.
Wirf den Frust laut an die Wand und lass es nicht mehr an dich ran.
Warum dann die Tränen? Und wofür die Worte?
Spann mich doch nicht noch auf die Folter.
Jetzt lass schon los!
(Fang dich selber auf!)
Und ruf mich an, wenn du mich mal brauchst.
Ich lass alles stehen und liegen - Raus!
Bloß weg von hier,
bloß erstmal weg von dir!

Und wenn man versucht alles zu geben
(Und wenn man versucht alles zu geben),
wird einem alles wieder genommen.

Doch Happyends gibt's nur im Film.
"Everything we are is all I am."
soll im Abspann zu lesen sein. - Waking kills the dream!
Ein Traum von Lichtern, die nie verglühen,
von schweigenden Mündern, die niemals lügen.
Was Wände einst trugen, verwischt nun der Wind.
Und ich falle tief, aber nicht mehr in love!

Und wenn man versucht alles zu geben
(Und wenn man versucht alles zu geben),
wird einem alles wieder genommen (wird einem alles wieder genommen).

Der Zug ist abgefahren
und ich steh am Gleis und warte auf den nächsten,
denn der kommt bestimmt.

Warum reißt du das Pflaster nur so langsam ab?
Atmen nicht vergessen! Tanzen nicht vergessen!
Ausrangiert, durchgekaut und auferlegt
nicht mehr das passende Puzzleteil zu sein.
Und schlimmer? Das geht immer! Wann ist endlich der Zenith erreicht?


Lyrics submitted by tpts

Bis zum Geht-nicht-mehr song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain