Ein Altes Schauspiel,
Ein Katz- und Maus-Spiel.
Manches wird niemals normal.
Und wenn schon traurig,
dann richtig schaurig.
Schon das Beben ist eine Qual

Und dann der Knall
Geht so das Ende?
100 KiloHertz schlägt auf mich ein
das kann's doch nicht gewesen sein.
Zwei taube Hände, 100 KiloHertz und nur ein Bein.
Heut nacht sterb ich für mich allein.

Die Nerven gehn in Rente
Wie ging nochmal Geduld?
Noch einmal gehts um die Wurst
Und wenn schon wenig, dann viel zu wenig.
Was bleibt ist unstillbarer Durst.

Und dann der Knall
Geht so das Ende?
100 KiloHertz schlägt auf mich ein.
das kann's doch nicht gewesen sein
Zwei taube Hände, 100 KiloHertz und nur ein Bein.
Heut nacht sterb ich für mich allein.

Langsam wird hier alles umgedreht
Jede Reaktion zu spät
sämtliche Fäden längst verloren,
Jede Idee schon totgebohren.
Kein Spaß an alten Bildern,
Ich lass das alles jetzt verwildern.

Mit beiden Beinen am Boden
Im siebten Himmel schweben.
In einem Papierschiff um die Welt
Ich würde alles geben.

Geht so das Ende?
100 KiloHertz schlägt auf mich ein.
das kann's doch nicht gewesen sein.
Zwei taube Hände, 100 KiloHertz und nur ein Bein.
Heut nacht sterb ich für mich allein.
Das kann's doch nicht gewesen sein.
Heut nacht sterb ich für mich allein.
Das kann's doch nicht gewesen sein.
Heut nacht sterb ich für mich allein.
Für mich allein.


Lyrics submitted by hebelmann

100 Kilo song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain