"Quark" as written by and Jan Vetter....
Seitdem ich dich kenne, hab ich ein Problem
Du gehst mir auf die Nerven, Baby, und zwar extrem
Du redest ohne Punkt und Komma und rund um die Uhr
Du holst noch nicht mal Luft dabei, wie machst du das nur?

Gib mir bitte eine Chance, geh doch wenigstens mal raus
Ständig dies Gequatsche, das hält doch keiner aus
Ein Wasserfall ist harmlos gegen dich
Ich kann noch nicht mal weg-hören, es ist fürchterlich

Du redest Quark den ganzen Tag

Keiner kommt uns mehr besuchen, du hast sie zu sehr gequält
Du hast mir dein ganzes Leben schon Zehntausend Mal erzählt
Du redest ohne Pause, du redest laut und schnell
Dass deine Stimmbänder nicht reißen, ist echt sensationell

Gib mir bitte eine Chance, halt doch bitte mal den Mund
Ich werde langsam taub und meine Ohren sind schon wund
Ich wollt dich exorzieren, doch ich kam ja nicht zu Wort
Was bleibt mir jetzt noch übrig Harakiri oder Mord?

Du redest Quark den ganzen Tag
Du redest Quark den ganzen Tag

Bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla
Bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla
Bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla

Du redest Quark sogar im Sarg
Du redest Quark den ganzen Tag
Du redest Quark (Bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla)
Du redest Quark, du redest Quark
Du redest Quark

Und du redest, und du redest Quark


Lyrics submitted by SongMeanings

"Quark" as written by Jan Vetter

Lyrics © Universal Music Publishing Group

Lyrics powered by LyricFind

Quark song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain