Ich schlag mir eine Wunde
die meinen Körper ziert
Bestreu sie sanft mit Salz
damit sie schöner wird
Ich lass mich selbst zur Ader
Öffne die Haut ganz sacht
Genieß den Kuss der Klinge
die mich zum Manne macht

Ich häng mich auf an dünnen Drähten
Ich hab mich selbst darum gebeten
Ich tu mir leid so leid
Ich tu mir leid so leid

Ich fürcht mich nicht vorm schwarzen Mann
weil ich mir selbst was antun kann

Ich muss
Ich muss mir wieder weh tun
Ich tu mir leid so leid
Ich muss
Ich muss mir wieder weh tun
weil nur der Schmerz mich heilt

Ich liebe meine Narbe
in ihrer ganzen Pracht
Ein hübsches Souvenir
Hab ich mir selbst gemacht
Ich beiß mir auf die Zunge
und leide ohne Laut
Zieh mir das alte Messer
noch einmal durch die Haut

Ich fürcht mich nicht vorm schwarzen Mann
weil ich mir selbst was antun kann

Ich muss
Ich muss mir wieder weh tun
Ich tu mir leid so leid
Ich muss
Ich muss mir wieder weh tun
weil nur der Schmerz mich heilt

Doch wenn ich mich im Spiegel seh
tut mir mein kleines Herz so weh
Da ist noch Platz auf meiner Haut
Werd wieder tun wovor mir graut

Ich muss
Ich muss mir wieder weh tun
Ich tu mir leid so leid
Ich muss
Ich muss mir wieder weh tun
weil nur der Schmerz mir bleibt
Ich muss
Ich muss mir wieder weh tun
Ich tu mir selbst so leid
Ich muss mir wieder weh tun
weil nur der Schmerz mir bleibt


Lyrics submitted by nadjacs

Leider song meanings
Add Your Thoughts

6 Comments

sort form View by:
  • 0
    General CommentI liked this song until I found out that "Ich tu mir leid" meant "I feel sorry for myself," when, on the contrary, it's about someone's mercilessness for themselves. As if it wasn't bad enough that they call clinical depression self-pity, now they see even self-hatred as self-pity. No one's farther from self-pity than people who hurt themselves for the sake of hurting themselves. Suggesting to someone who hates themselves that they're really too soft for themselves will only encourage them to even further self-destruction, because it's one more flaw in themselves to feel guilty about, and one more flaw to punish themselves for. Moreover, it suggests to them that they're not really doing enough their best to hurt themselves. Much of the guilt felt by self-destructive people is for the sake of other people, and much of their self-destruction is an attempt to get even for their imagined wrongs. When the self-destruction is meant to be apparent to others, that's often in a plea for their forgiveness – delusions of persecution are common in depression, as well as in schizophrenia, both illnesses with high self-injury percentages.
    Oneiromanceron March 21, 2011   Link

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top