"Money Mark" as written by Florian Weber, Ruediger Linhof and Peter Stephan Brugger....
Ich kann mich noch ganz genau daran zurück erinnern
Du gehörtest immer schon zu den Gewinnern
Und dein Äußeres, ich glaube ja, du hast stets sehr darauf geachtet
Und Jahr für Jahr schien es als hättest du
Das Glück nur für dich allein gepachtet

Was du anfasst wird zu Gold
Was du in deinen Händen hältst, glänzt hell und klar

Es wird morgen so sein wie heut
Und kein bisschen anders als gestern
Du und der Platz an der Sonne
Ihr seid wie unzertrennliche Schwestern
Ganz oben ist für dich normal, immer erste Wahl
Ganz egal um was es geht
Es dreht sich das Glücksrad
Und hält den Hauptgewinn für dich parat

Was du anfasst wird zu Gold
Was du in deinen Händen hältst, glänzt hell und klar
Was du anfasst wird zu Gold
Doch bevor ich so bin wie du, bin ich lieber zweiter Sieger

'N Wunder, was du kannst
'N Wunder, was du weißt
Wunderschön, wie du heißt
'N Wunder, was du kannst
'N Wunder, was du weißt
Wunderschön, wie du heißt

Was du anfasst wird zu Gold
Was du in deinen Händen hältst, glänzt hell und klar
Was du anfasst wird zu Gold
Doch bevor ich so bin wie du, bin ich lieber zweiter Sieger


Lyrics submitted by Omycron

"Money Mark" as written by Florian Weber Peter Stephan Brugger

Lyrics © Universal Music Publishing Group, Warner Chappell Music, Inc.

Lyrics powered by LyricFind

Money Mark song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain