Ich weiß du liebst mich
Weil ich voll Unschuld bin
Voll Freude riech ich
An deinem Rosenkranz
Falte die Hände
In deinen feuchten Schoß
Die Glocke leutet
Der Gottesdienst beginnt

Knie nieder und sing
Und sprich ein Gebet
Und steck mir die Zunge
Ganz tief in den Hals
Gereinigt und gut
Die heilige Flut
Wir schlachten das Opferlamm

Denn wir sind die Kraft
Und die Macht
Und die Herrlichkeit
Der Anfang vom Ende
Der Weg und das Ziel

Auf die Knie
Danke deinem Gott
Diene deinem Gott
Auf die Knie
Danke deinem Gott
Liebe deinen Gott

Du suchst Vergebung
Doch du bekommst sie nicht
Heilige Lieder
Aus einem keuschen Mund
Ave Maria
Lass mich dein Josef sein
Sprich nur ein Wort
Und meine Seele wird gesund

Knie nieder und sprich
Dein letztes Gebet
Bevor du die Frucht
Meines Leibes empfängst
Der Dorn voller Blut
Die heilige Flut
Wir schlachten das goldene Kalb

Denn wir sind die Kraft
Und die Macht
In alle Ewigkeit
Dein Leib ist das Brot
Das uns nährt

Auf die Knie
Danke deinem Gott
Diene deinem Gott
Auf die Knie
Danke deinem Gott
Liebe deinen Gott

Denn wir sind die Kraft
Und die Macht
Und die Herrlichkeit
Der Anfang vom Ende
Der Weg und das Ziel
Denn wir sind die Kraft
Und die Macht
In alle Ewigkeit
Dein Leib ist das Brot
Das uns nährt

Denn wir sind die Kraft
Wir sind die Macht
Der Anfang vom Ende
Der Weg und das Ziel
Auf die Knie


Lyrics submitted by Psychedeliasmith

Falsche Götter song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain