"Gottes Tod" as written by and B Kramm S Ackermann....
Gottes Tod!
Gott ist tot!

Schmerz verbreitet sich in meinem Kopf,
Ganz aufgequollen mein Augenlicht zersetzt,
Das Herz verbrennt im weißen Nichts
Und doch es wird

Mein Körper ist in Stein gehauen
Im tiefen Sog der Ewigkeit,
Dass Zeit vergeht ist mir entgangen,
Und doch es wird
Es wird schon wieder weitergeh'n

Gottes Tod!
Gott ist tot!

Eingesperrt im Wald des Wahns,
Dunkles Sein gesäht in meiner Hand -
Verstaubtes Denken in meinem Schädel
Und doch es wird

Mein Geist zerfleischt das Tageslicht
Die Feuersglut in meinem Hals erlischt,
Ganz ohne Halt mein Fleisch zerfällt,
Und doch es wird
Es wird schon wieder weitergeh'n

Gottes Tod!
Gott ist tot!

Mein Gehirn zum Kerker wird
Ein kleiner Stich hat mich gelähmt,
Der Schrei in mir unhörbar schweigt
Und doch es wird

Mein Seelenhauch der Blitz verschlingt
Mein süßes Blut verfault im Sand
Mein Sinn zum Leben in Raum und Zeit
Und doch es wird
Es wird schon wieder weitergeh'n

Gottes Tod!
Gott ist tot!

Der Schlund der blinden Worte
Hat mir einmal gutgetan


Lyrics submitted by KuttMayhemBringer

"Gottes Tod" as written by S Ackermann B Kramm

Lyrics © KLETTER ENTERTAINMENT INC

Lyrics powered by LyricFind

Gottes Tod song meanings
Add your thoughts

2 Comments

sort form View by:
  • +1
    General CommentThis song has to be about the most addicting song in existence. The beat, the background-ish noises.. gah.

    It's perma-playing in my head at any given point during the day.

    This song is like air.
    dustbunnyon July 27, 2002   Link
  • -1
    General Commentthis song sucks cause dustbunny likes it...
    IloveSpiceGirlson April 11, 2004   Link

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain