eine Träne aus den Augen,
denn keiner soll mitbekommen,
daß er traurig ist.
Doch heut hat sogar der harte Paul
einen Kloß im Hals, denn heute verinnt des alten Schlachthofs
letzte Frist

Seit über 30 Jahren wurde hier geschlachtet
den Schweinen und den Kälbern
mit Können und mit Leidenschaft
der Garaus gemacht.
Und jetzt spritzt das warme Blut
aus dem Hals der letzten Sau
und mit ihr stirbt ein kleines Stück
Geschichte unsrer Stadt
Der Sau ist es egal, doch wir wissen es genau:
Der Bagger macht viel mehr als nur
den alten Schlachthof platt.

Die letzten Griffe sind Routine,
schon zigtausendfach geübt
und doch ist alles anders als die vielen Mal zuvor
Elektroschock und Kehlenschnitt
verlaufen in Unwirklichkeit
und allen ist der Magen flau
beim Blick auf's Schlachthoftor
denn heute wird zum letzten Mal
das Schlachtvieh reingebracht
Betäubt, geschlachtet und zerlegt
und für den weiteren Gebrauch fertig gemacht

Und jetzt spritzt das warme Blut...

Es wird nie mehr, so wie bisher
alles vergeht, nur die Erinnerung besteht.

Und jetzt spritzt das warme Blut...


Lyrics submitted by dimers

Die Letzte Sau song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain