Gestern Nacht lag ich noch lange wach.
Hab' darüber nachgedacht,
warum man, das was man am liebsten tut so selten einfach macht.

Ich wollte immer weg von hier,
obwohl ich Dich so mag.
Ich träume von der weiten Welt,
so ziemlich jeden Tag.
Ich hatte immer Angst davor mir selber zu gestehen
Das es nur eine Lösung gibt: ich muss jetzt endlich gehen.

Ich weiß nicht was ich will.
Ich weiß auch nicht wohin.
Ich bin mir nicht mal sicher,
ob ich morgen noch hier bin!

Ich weiß nicht wie viel Zeit ich hab.
Egal was auch geschieht,
ich werde an Dich denken.
Dies ist mein Abschiedslied!

Ich hab mich schon so oft gefragt,
wohin mein Weg wohl führt.
Jede Stunde, jeder Tag,
hat meine Ungeduld geschürt.
Falls wir uns nicht mehr wieder sehen wünsch' ich Dir viel Glück.
Vielleicht komm ich ja irgendwann sogar hierher zurück.

Ich weiß nicht was ich will.
Ich weiß auch nicht wohin.
Ich bin mir nicht mal sicher,
ob ich morgen noch hier bin!

Ich weiß nicht wie viel Zeit ich hab.
Egal was auch geschieht,
ich werde an Dich denken.
Dies ist mein Abschiedslied!

Ich weiß jetzt was ich will.
Ich geh jetzt endlich los.
Mein Weg wird ziemlich weit sein,
denn die Welt ist ziemlich groß!

Ich weiß, daß ich Dich liebe.
Egal was auch geschieht,
ich werd' Dich nie vergessen.
Dies ist mein Abschiedslied!


Lyrics submitted by toterkater

Abschiedslied song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain