"Verlieben, verloren, gelacht und Geweint" as written by and Oliver Lukas Dieter Bohlen....
Ja ich genieß' das Leben
Ich schlaf' so gut wie nie
Ich lebe meine Träume
Den Zauber, die Magie
Ich denke nie an morgen
Ich schau niemals zurück
Ich kenne keine Sorgen
Und lache mich ins Glück

Verlieben, verloren, gelacht und geweint
Ich bin manchmal glücklich und manchmal allein
Die Sonne im Herzen, das Glück in meinem Arm

Verlieben, verloren, gelacht und geweint
Ich geb' niemals auf, ich versuch es allein
Umarme die Welt, weil sie mir so sehr gefällt

Ja ich kann niemals warten
Will alles und zwar gleich
Ich tanze mit den Sternen
In meinem Königreich
Ich glaube an die Liebe
Ich glaube fest an sie
Doch heute will ich leben
In meiner Fantasie

Verlieben, verloren, gelacht und geweint
Ich bin manchmal glücklich und manchmal allein
Die Sonne im Herzen, das Glück in meinem Arm

Verlieben, verloren, gelacht und geweint
Ich geb' niemals auf, ich versuch es allein
Umarme die Welt, weil sie mir so sehr gefällt

Verlieben, verloren, gelacht und geweint
Ich bin manchmal glücklich und manchmal allein
Die Sonne im Herzen, das Glück in meinem Arm

Verlieben, verloren, gelacht und geweint
Ich geb' niemals auf, ich versuch es allein
Umarme die Welt, weil sie mir so sehr gefällt

Verlieben, verloren, gelacht und geweint
Ich bin manchmal glücklich und manchmal allein
Die Sonne im Herzen, das Glück in meinem Arm


Lyrics submitted by SongMeanings

"Verlieben, verloren, gelacht und Geweint" as written by Oliver Lukas Dieter Bohlen

Lyrics © Universal Music Publishing Group

Lyrics powered by LyricFind

Verlieben, verloren, gelacht und Geweint song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain