Lasst uns heut nich anders sein.
Lasst uns heut nichts ändern.
Lasst uns hören, was die anderen schreien.
Auf dass wir sie dann kennenlernen

Heute sind wir so gut wie ihr.
Heute sind wir angepasst
Interessieren uns nur fürs Hier.
Heute wird nichts angefasst

Ruhe, Friede
Endlich keine Stimme, die schreit
Alles still und voller Liebe
Doch es kann wohl nicht für immer so sein

So lange bis ein Wort zerstört,
was die Zeit solange baut
So lang bis ein Satz zerbricht,
was man fühlt und was man glaubt

Ruhe, Friede
Endlich keine Stimme, die schreit
Alles stilll und voller Liebe
Doch es kann wohl nicht für immer so sein

So viel Schmerz, so wenig Ausgleich
So viel Aufwachen, so wenig Aufschreien
So viel „das will ich auch sein“
Lass mich so sein wie ihr! Ich werde nie so sein wie ihr!


Lyrics submitted by Sebastian1985

Ruhe Und Frieden song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain