Know something about this song or lyrics? Add it to our wiki.
Wir haben zu viel Energie, um hier zu stranden.
Zu viel Willen, um zu vergessen
Zu viel Schlimmes gesehen, doch zu lebendig zum Verrecken
Zu wenig Liebe, um nicht zu hassen.
Zu viel Angst, um was zu retten.
Zuviel Hass, um nicht zu schlagen
Zu wenig Ruhe, um ruhig zu bleiben.
Zu viel Leid, um nicht zu leiden
Zu viele Güter, die uns haben.
Besitz, der uns besitzt.
Wem gehört, was nie gegeben? Uns besitzen sie noch nicht!

Oh Nein,
Oh Nein...

Ich hab es im Kopf, as immer noch vor mir liegt.
Das Leben, ein Weg mit dem Tod als Ziel
Die Ablenkung, die Drogen, das Lernen, es ist ein Spiel
Jeder Augenblick eine Pforte in ein neues Seelenprofil.
Lass mich gehen, weil ich muss
Ich muss mehr ausprobieren
Lass mich versagen und die Seele auskurieren.
Lasst uns kämpfen, um zu spüren
Wie es ist, wenn’s um was geht
Lasst uns verlieren, damit sich keiner in Triumpf verliebt
Lass was kreieren, was nur uns was gibt
Lass was erschaffen an dem nur uns was liegt
Oder lass den Sand schmecken im Unterschied zu feinen Speisen
Weil wir verstehen, was da drunter liegt

Stein & Eisen
Stein & Eisen
Stein & Eisen


Lyrics submitted by Sebastian1985

Stein song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain