Was immer ich auch sage, du hörst mir gar nicht zu
Dein Deflektorschild ist immer ausgefahren
Was immer ich dir zeige, du kannst es gar nicht sehen
Dein Scanner streikt, er löscht gleich ganze Phasen

Was immer du auch anfasst, es berührt dich nicht
Die Sensoren lassen sich nicht mehr justieren
Was immer in dir vorgeht, es dreht sich nur um dich
Dein Fokus ist nicht mehr zu kalibrieren

Geistreich, doch seelenblind
So gehst du durchs Leben, weil alle hier so sind
Geistreich, doch seelenblind
Hinter der Fassade ein verschrecktes Kind

Was immer ich auch sage, du hörst mir gar nicht zu
Dein Deflektorschild ist immer ausgefahren
Was immer ich dir zeige, du kannst es gar nicht sehen
Dein Scanner streikt, er löscht gleich ganze Phasen

Geistreich, doch seelenblind
So gehst du durchs Leben, weil alle hier so sind
Geistreich, doch seelenblind
Hinter der Fassade ein verschrecktes Kind

Geistreich, doch seelenblind
So gehst du durchs Leben, weil fast alle so sind

Geistreich, doch seelenblind
So gehst du durchs Leben, weil alle hier so sind
Geistreich, doch seelenblind
Hinter der Fassade ein verschrecktes Kind

Geistreich, doch seelenblind
Geistreich, doch seelenblind
So gehst du durchs Leben, weil alle hier so sind



Lyrics submitted by sllverview

Seelenblind song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain