Das ist die Realität - sie frisst mich auf

Traumwelt zerfällt - wo bist Du jetzt?
Du bist gegangen ohne zurück zu schauen
Kein Wort - kein Blick
Alles versinkt im Nichts - ich folge ins Licht

An solchen Tagen
Seh ich zu wie der Regen mein Leben benetzt
Ich versinke
An solchen Tagen
Zieh'n die Wolken schwarze Fragen

Das ist die Realität - sie frisst mich auf

Schwarze Fragen die mich plagen - ein Leben lang
Ich muss hier raus - doch der Himmel schreit,
Du bist mein in Ewigkeit!

Das ist die Realität - sie frisst mich auf
An solchen Tagen
Seh' ich zu wie der Regen mein Leben benetzt
Ich versinke
An solchen Tagen
Zieh'n die Wolken schwarze Fragen

Ich versinke im Nichts ... im Nichts ... im Nichts
Und ich spüre wie der Regen fällt!

An solchen Tagen
Seh ich zu wie der Regen mein Leben benetzt
Ich versinke
An solchen Tagen
Zieh'n die Wolken schwarze Fragen
Ich versinke!!!


Lyrics submitted by sokorny

nebeL (feat. Bastian Sobtzick) song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain