Ich geh durch die Stadt und alles ist so wie es immer ist
Ich seh wie man sich das Leben gewöhnlich frisst
Und ich fang wieder an mich zu wundern
Wie seltsam ein einziges Wort von uns klingt
Ja Und ich fang wieder an mich zu wundern
Wie seltsam ein einziges Wort von uns klingt
Und dann stell ich mir vor
Ich käm' nicht von hier
Ich käm' von ganz weit weg
Wo es anders ist
Und dann stell ich mir vor
Ich wäre kein Mensch
Und Ich schau uns an und denk mir dann
Wie seltsam das Leben ist
Ich fühl mich wie ein Fremder in einer fremden Welt
Und nichts ist wie es war wenn dieser Schleier fällt
Und ich fang wieder an mich zu wundern
Wie seltsam ein einziges Wort von uns klingt
Und dann stell ich mir vor
Ich käm' nicht von hier
Ich käm' von ganz weit weg
Wo es anders ist
Und dann stell ich mir vor
Ich wäre kein Mensch
Und Ich schau uns an und denk mir dann
Wie seltsam das Leben ist
Das Leben ist (12x)
Und dann stell ich mir vor
Ich käm' nicht von hier
Ich käm' von ganz weit weg
Wo es anders ist
Und dann stell ich mir vor
Ich wäre kein Mensch
Und Ich schau uns an und denk mir dann
Dann stell ich mir vor
Ich käm' nicht von hier
Ich käm' von ganz weit weg
Wo es anders ist
Und dann stell ich mir vor
Ich wäre kein Mensch
Und Ich schau uns an und denk mir dann
Wie seltsam das Leben ist


Lyrics submitted by Raufbold

Das Leben Ist song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain