Mensch. Ich beobachte dich schon so lange und immer wieder entdecke ich neue Traurigkeit in dir. Deiner Gesichter da draußen ziehen meist nur stumm an mir vorbei — unhörbar die Klage, die ihr in euch tragt. Einsam zieht ihr eure Runden — steht da im faden Schein des Lichts. Ihr sprecht nicht miteinander — auf ständiger Suche. Ihr sucht, doch ihr findet nicht. Ein Blick in eure Augen reicht, um alles zu begreifen. Die Zeit heilt keine Wunden. Sie lehrt uns nur, mit ihnen zu leben. Bekennt euch schuldig: ihr seid nicht nur allein — ihr seid einsam.


Lyrics submitted by Ian Equinox

Out of X song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain