"Into X" as written by and David Jolicoeur Kelvin Mercer....
Mal ehrlich, habt ihr wirklich geglaubt, dass der Mensch die Krone der Schöpfung ist, das Ebenbild Gottes?

Nicht wirklich, oder? Das schlimmste Tier sind wir. Soviel ist sicher! Der Mensch zweifelt eher an seinem Verstand als an seiner Wahrnehmung. Nicht gerade die optimale Voraussetzung für logisches Denken!
Und dann sagt ihr, ich sei wahnsinnig?

In mienem Körper wohnt ein Fremder! Keine Ahnung, wie er das aushält. Die Einsamkeit zerbricht uns eben alle irgendwann. Schätze, das hätte ich wissen müssen. Irgendwie komisch, ich sehe in den Spiegel und erkenne mich selbst nicht mehr. Wunderschön; wie dieses leere Gesicht mich mit seinem eiskalten Blick anstarrt. Regungslos, leblos.

Lasst mich mal kurz nachdenken... Aus dem Chaos entsteht doch angeblich Ordnung, oder? Und aus Ordnung Chaos? So heißt es doch, richtig? Wozu also das Ganze? Und was soll das belanglose Gerede über Dinge, die wir eh nicht ändern können?... Egal, Wissen ist ohnehin keine Macht, sondern Ballast. Kriegt ihr das wirklich nicht in eure Schädel? Die Frage ist doch am Ende immer die gleiche:

Du oder ich!


Lyrics submitted by Ian Equinox

Into X song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain