Du sagst ich bin anders,
ich sag du hast Recht.
Du sagst dir gehts prächtig,
das heißt dir gehts schlecht.
Ich bin unersättlich,
krieg niemals genug.
Greif' in deine Wunden
und schüre die Glut!

Es ist angerichtet,
es ist mir ein Fest.
Ich leck' deine Lippen
weil du mir schmeckst.
Oh, bin ich dir peinlich,
mach ich dir Angst?
Wer ist normal hier
und wer ist hier krank?!

[Chorus]
Die Entscheidung ist gefallen,
die Ladung in mir tickt, tickt, tickt, tickt
Nichts wird mehr wie früher sein.
Zum Glück bin ich verrückt.

Ich bin auf Bewährung,
nein, gut bin ich nicht.
Dein hässlicher Bruder,
ein Schlag ins Gesicht.
Du sagst ich bedroh' dich,
bin neben der Spur.
Du glaubst ich versteh dich?
Ich quäl' dich doch nur.

Ich hab keine Ahnung,
erinner mich nicht,
plädiere auf Freispruch,
ich bin nicht ganz dicht.
Du sagst ich bin peinlich,
sag mach ich dir Angst?
Was ist schon normal hier
und wer ist hier... und wer ist hier krank?

Chorus 2x

Zum Glück bin ich verrückt,
zum Glück bin ich verrückt,
die Ladung in mir tickt,
zum Glück bin ich verrückt!
Verrückt!

Chorus

Zum Glück bin ich verrückt. (4x)


Lyrics submitted by gothic_hobbit, edited by ElBastard

Verrückt song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain