"Wer braucht schon Worte" as written by Philipp Poisel and Frank Pilsl....
Wer braucht schon Worte

Ich kenne deine Sprache und du meine nicht
Ich kenne nicht dein Land und du nicht meins
Ich kenne deine Eltern und du meine nicht
Ich kenne jetzt nicht dein Haus und du nicht meins

Ich war noch nie bei dir
In deiner Stadt am baltischen Meer
Und du warst noch nie bei mir
Hier in Stuttgart

Wer braucht schon Worte, wenn er küssen kann
Wer braucht schon Worte, wenn er Augen hat zu sehn`
Wer braucht schon Worte, wenn er riechen kann
Wer braucht schon Worte, wenn er Hände hat, wenn er Hände hat zum fühln`

Ich kenne deinen Alltag und du meinen nicht
Ich weiß nicht wie es dir so geht
Ich weiß nicht, wie deine Schule ist
Und wie es um deine Zukunft steht

Wir haben unser Leben
Für ein paar Tage und Wochen geteilt
Und dann hat uns irgendwann
Wieder der Boden erreicht

Wer braucht schon Worte, wenn er küssen kann
Wer braucht schon Worte, wenn er Augen hat zu sehn`
Wer braucht schon Worte, wenn er riechen kann
Wer braucht schon Worte, wenn er Hände hat, wenn er Hände hat zum fühln`

Wer braucht schon Worte, wenn er küssen kann
Wer braucht schon Worte, wenn er Augen hat zu sehn`
Wer braucht schon Worte, wenn er riechen kann
Wer braucht schon Worte, wenn er Hände hat, wenn er Hände hat zum fühln`

Wenn er Hände hat, wenn er Hände hat, zum fühln`


Lyrics submitted by antox89

"Wer Braucht Schon Worte" as written by Philipp Poisel Frank Pilsl

Lyrics © Kobalt Music Publishing Ltd.

Lyrics powered by LyricFind

Wer braucht schon Worte song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain