"Ohne Dich [Rmx By Laibach]" as written by Richard Z. Kruspe, Paul Landers, Till Lindemann, Doktor Christian Lorenz, Oliver Riedel and Christoph Doom Schneider....
Ich werde in die Tannen gehen,
Dahin wo ich sie zuletzt gesehen,
Doch der Abend werft ein Tuch aufs Land,
Und auf die Wege hinterm Waldesrand,
Und der Wald ersteht so schwarz und leer,
Weh mir oh weh,
Und die Vögel singen nicht mehr

Ohne dich kann ich nicht sein,
Ohne dich,
Mit dir bin ich auch allein,
Ohne dich,
Ohne dich zähl ich die Stunden,
Ohne dich,
Mit dir stehen die Sekunden,
Lohnen nicht

Auf den Ästen in den Gräben,
Ist es nun still und ohne Leben,
Und das Atmen fällt mich ach so schwer,
Weh mir oh weh,
Und die Vögel singen nicht mehr

Ohne dich kann ich nicht sein,
Ohne dich,
Mit dir bin ich auch allein,
Ohne dich,
Ohne dich zähl' ich die Stunden,
Ohne dich,
Mit dir stehen die Sekunden,
Lohnen nicht, ohne dich

Und das Atmen fällt mich ach so schwer,
Weh oh weh,
Und die Vögel singen nicht mehr

Ohne dich kann ich nicht sein,
Ohne dich,
Mit dir bin ich auch allein,
Ohne dich,
Ohne dich zähl' ich die Stunden,
Ohne dich,
Mit dir stehen die Sekunden
Lohnen nicht, ohne dich

Ohne dich
Ohne dich
Ohne dich


Lyrics submitted by SongMeanings

"Ohne Dich" as written by Paul Landers Richard Z. Kruspe

Lyrics © Kobalt Music Publishing Ltd., Warner/Chappell Music, Inc., Universal Music Publishing Group

Lyrics powered by LyricFind

Ohne Dich [Rmx By Laibach] song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain