"Suzanne" as written by Carli Bogman and Ferdi Lancee....
Wir sind das erste Mal alleine
Und ich mach' für uns Musik.
Das Licht ist aus
Es brennen Kerzen
Nun fehlt nichts mehr zu
Uns'rem Glück.
Niemand I'm Hause uns noch stört
Die Eltern kommen spät zurück.
Suzanne
Suzanne
Suzanne
Ich bin ganz verrückt nach dir.
Zärtlich nehm' ich ihre Hände
Streich' ihr sanft dann über's Haar.
Will es beinah nicht glauben
Daß ich sie jetzt gleich küssen kann.
Auf einmal klingelt's Telefon
Warum hab' ich das blöde Ding vorhin nicht abgestellt ?
Ich heb' ab und hör' nur "Verzeihung
Falsch gewählt"
Und denke bei mir selbst: Warum jetzt
Warum ich
Warum ?
Suzanne
Suzanne
Suzanne
Ich bin ganz verrückt nach dir.
Suzanne
Suzanne
Suzanne
Er ist ganz verrückt nach dir.
Wie soll ich jetzt neu beginnen
Erstmal rutsch' ich näher ran.
Ich fühl'
Gleich wird es mir gelingen
Daß ich sie endlich küssen
Kann.
Sie fragt
Ob ich 'ne Cola hätt'
Und ich denk: Warum denn jetzt?
Suzanne
Suzanne
Suzanne
Ich bin ganz verrückt nach dir.
Wir sind noch immer ganz alleine
Doch die Musik ist jetzt sehr laut.
Die Stimmung ging schon lange flöten
Frust hat sich aufgebaut.
Sie sagt
Ich war jetzt lange da
Ich muß gleich geh'n
Und ich sag':
Ja.
Suzanne
Suzanne
Suzanne
Ich bin ganz verrückt nach dir.
Suzanne
Suzanne
Suzanne
Er ist ganz verrückt nach dir.
Ich bin ganz verrückt nach dir.
Suzanne
Suzanne
Suzanne
Er ist ganz verrückt nach dir.
Ich bin ganz verrückt nach dir.



Lyrics submitted by SongMeanings

"Suzanne" as written by Jim Lefevre

Lyrics © Sony/ATV Music Publishing LLC

Lyrics powered by LyricFind

Suzanne song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain