"November" as written by and Jonas Pfetzing Eva Briegel....
Frag' nicht nach morgen,
denn er bleibt dir verborgen.
Frag' nicht was gestern war...

Wir zieh'n unsre Kreise
auf unserer Reise.
Wo eben noch Sonne war...

Wir ertrinken zu zweit
in unseren Worten.
Wir ertrinken zu zweit
in Einsamkeit.

Irgendwann I'm November...
Irgendwann I'm November...
Zu lang, zu weit, zu viel passiert...
Irgendwann I'm November...

Wir verlier'n uns I'm Regen
auf endlosen Wegen.
Warum laesst do mich I'm Stich?

Wir zieh'n immer weiter,
denn wir sind Schattenreiter
auf unserem Weg ins Licht.

Wir ertrinken zu zweit
in unseren Worten.
Wir ertrinken zu zweit
in Einsamkeit.

Irgendwann I'm November...
Irgendwann I'm November...
Zu lang, zu weit, zu viel passiert...

Egal was noch kommt,
egal was do sagst.
Auch wenn do jetzt schweigst,
ich habe versagt.

Egal was noch kommt,
egal was do sagst.
Auch wenn do jetzt schweigst,
ich habe versagt.

Ich habe versagt.
Ich weiÃ?, ich habe versagt.

Denn es ist Juli...
Denn es ist Juli...
Denn es ist Juli...

Irgendwann I'm November...
Irgendwann I'm November...
Irgendwann I'm November...
Irgendwann I'm November...
word' ich geh'n.

Irgendwann I'm November...
ob do's willst oder nicht.
Irgendwann I'm November...
ob do's willst oder nicht.
Irgendwann I'm November...
ob do's willst oder nicht.
Irgendwann I'm November...
werden wir uns nicht mehr seh'n.


Lyrics submitted by SongMeanings

"November" as written by Jonas Pfetzing Eva Briegel

Lyrics © Sony/ATV Music Publishing LLC

Lyrics powered by LyricFind

November song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain