"Beten" as written by and Andreas Frege Andreas Von Holst....
Ich hab nie richtig gelernt zu beten,
War mir keiner Schuld bewusst,
War als Kind nie gern in der Kirche,
Freiwillig hab ich dich selten besucht

Schon so oft bitter geweint
Auf diesen harten Bänken aus Holz
Bin wieder da, um dir nah zu sein,
Weiß nicht, wo ich dich sonst suchen soll

Ich bin hier, um mit dir zu reden,
Hörst du mir zu?
Wer bestimmt die Zeit des Sterbens
Und wie viel Schuld trägst du?

Du musst mir keine Gnade schenken,
Ich brauch auch keinen neuen Freund
Nur eine Frage brennt in mir
Was hast du mit Erlösung gemeint?

Ich bin hier, um mit dir zu reden,
Hörst du mir zu?
Hast du die Bibel je selbst gelesen?
Bist du nur ein Versuch?

Und jeder Tod treibt mich hierher
Warum erwarte ich Trost von dir?

Ich bin hier, um mit dir zu reden,
Hörst du mir zu?
Wenn du in mir und ich in dir bin:
Wer ist Ich und wer ist Du
Es ist als habe ich keinen Namen,
Ich bin nur ein Versuch
Ich bin ein Kompass ohne Nadel,
Ich bin genau wie du


Lyrics submitted by SongMeanings

"Beten" as written by Andreas Von Holst Andreas Frege

Lyrics © BMG RIGHTS MANAGEMENT US, LLC

Lyrics powered by LyricFind

Beten song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain