"Schwarz" as written by and Steve Naghavi....
Frag ich mich wie alles kam
Wie es dein verlangen einvernahm
Wie eine flut aus feuersand
Dein himmel fuer immer verbrannt

Zu schnell hat es deine bühne
Erklommen ohne farbe un sühne
Nur deinen vorhang ziehst do zu
Schwarz

So verloren dich deine freunde
Und so begehrt dich dein feind
Vielleicht weiss do nicht wie leben geht
Lauf los - ich kann es

Ich kann es seh'n
Ich kann es seh'n
Wie wunderbar die engel sich vergeh'n
Ich kann es seh'n

Legt es sich an deine seite
Schaut dir tief in deinen kopf
Weiss es genau wie hoch es drehen muss
Schwarz

Lass dich frei wo es dich weiss macht
Lass uns tiefer in dich gehn
Einen himmel gibt es lang nicht mehr
Lauf los, ich kann es

Ich kann es seh'n
Ich kann es seh'n
Wie wunderbar die engel sich vergeh'n
Ich kann es seh'n

Zu gross ist dein begehren
Diese gefahr kann nie vergehn
Vielleicht weisst do jetzt wer zu dir steht
Lauf los, ich kann es

Ich kann es seh'n
Ich kann es seh'n
Wie wunderbar die engel sich vergeh'n
Ich kann es seh'n


Lyrics submitted by SongMeanings

"Schwarz" as written by Steve Naghavi

Lyrics © Warner/Chappell Music, Inc.

Lyrics powered by LyricFind

Schwarz song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain