"Lichterloh" as written by and Marius Mueller-westernhagen....
Ich weiß, dass du dich schon lange nicht mehr nach draußen traust
Manchmal schaust du hinaus, während du Kaugummi kaust
Und du glaubst, du bist raus aus all dem saus und braus
Bis eine Stimme dir sagt, 'zieh die Hausschuh aus'
Schnapp dir Papis wagen, lass uns die Karre starten
Die Knarre laden und heute Abend auf die Barrikaden
Nur du und ich kommen als Rächer über Deutschlands Dächer
Bringen die Wahrheit ans Licht wie'n freudscher versprecher
Warum ich früher selber das Maul hielt?
Vermutlich war ich zufrieden, weil ich es anders nicht kannte
Heute weiß ich, wer alles foul spielt
Und hab mehr ja-sager gesehen als jeder verdammte Standesbeamte
Ich treff sie auf der Straße und in der S-bahn
Die Ärztin, den koch, die Lehrerin und den Geschäftsmann
Und abertausende brüten in ihren Nestern
Haben heut schon angst vor morgen und klammern sich fest an gestern
Brüder und Schwestern leiht mir eure Ohren, fühl mich wie Neugeboren
Hab Hiphop die Treue geschworen, die letzte scheu verloren
Ich kack diesen Spinnern vor die Tür, leg 'ne Bildzeitung drauf
Zünde sie an und läute Sturm Scheiße, ah

Hallo, yippieyo, schüttelt den Po, rockt ohne Ende
Schreit ho, genauso, bei dieser Show wackeln die Wände
Mikro, MK 2 und Lichterloh legen wir brände achso,
Apropos, ey bitte wo sind eure Hände?

Jeder schritt den ich mach wird videoüberwacht
Ihr glaubt, wir merken das nicht ich hab noch nie so gelacht
Zivicops, Kameras und Lauschangriff
Das macht ihr sicher nicht für mich, denn ich brauch das nicht
Ihr wollt für jeden Scheiß Genehmigung, wegen irgendeiner Regelung
Dabei zieh ich hier mit meinen Kollegen bloß in der Gegend rum
Das auch weiterhin, auch wenn es euch nicht in den Kram passt
Guck genau, was ihr macht, mit dem Blick eines Adlers
Denn ich weiß auch, ihr Typen bringt derbe linke Dinger
Doch ich scheiß drauf, bin wütend zeig euch gern den Stinkefinger
Ihr kommt auf unsere Partys, auch wenn euch niemand gebeten hat
Guckt, wer wieder da ist und ich denk, was geht denn ab
Sagt mal, wovor habt ihr Angst? dass wir untertauchen?
Ihr wollt uns kontrollieren und für dumm verkaufen
Und so lebe ich jeden Tag mit meinem wissen über Deutschland
Doch zum Glück bin ich gerissen, wie ein Kreuzband

Wir segeln wie Piraten unter der Totenkopfflagge
Linken sie im privaten mit unsrer dopen pop-platte
Wie Störtebeker tun wir's weder für König noch für Vaterland
Und ihr habt grad erkannt, wie gewöhnlich an der Waterkant
Herrscht hier ein rauer Wind, doch hörst du genauer hin
Merkt sogar jedes Bauernkind, dass wir sehr viel schlauer sind
Wir lassen uns nicht einfach so verarschen
Nicht von Tresenpolitikern, oder Führungsetagen
Da wir in unserem Lande noch so einiges zu ändern haben
Wechseln wir den Sendeplan für die ganze Bord
Denn Politik läuft mit Intrigen wie bei Denver- Clan
Wen interessieren spendernamen, wenn ich euch ans leder geh
Diese pisser lass ich am Klostein lecken
Ich mach's echt wie Kirschsaft oder Rotweinflecken
Wenn wir für die deutsche Wirtschaft den nächsten dopen Rhyme checken
Und dann den scheiß Reichstag im Mondschein taggen
Ein riesen Medienhype für die üblichen verdächtigen
Nach ein wenig Zeit einigt man sich gütlich mit den mächtigen
Ihr wollt uns nur bescheißen und ihr lügt, wenn ihr sprecht
Wer das Geld hat, hat die Macht und wer die Macht hat, hat das Recht


Lyrics submitted by SongMeanings

"Lichterloh" as written by Marius Mueller-westernhagen

Lyrics © EMI Music Publishing

Lyrics powered by LyricFind

Lichterloh song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain