"Bis Zum Bitteren Ende" as written by and Andreas Frege....
Und die Jahre ziehen ins Land
Und wir trinken immer noch ohne Verstand,
Denn eins, das wissen wir ganz genau,
Ohne Alk da wäre der Alltag zu grau

Korn, Bier, Schnaps und Wein
Und wir hören unsere Leber schreien
Und wenn einmal der Abschied naht,
Sagen alle „Das hab ich schon immer geahnt“

Und die Jahre ziehen ins Land
Und wir trinken immer noch ohne Verstand,
Denn eins, das wissen wir ganz genau,
Ohne Alk da wäre der Alltag zu grau

Korn, Bier, Schnaps und Wein
Und wir hören unsere Leber schreien
Und wenn einmal der Abschied naht,
Sagen alle „Das hab ich schon immer geahnt“ (immer geahnt)

Und die Jahre ziehen ins Land (immer geahnt)
Und wir trinken immer noch ohne Verstand (immer geahnt)
Denn eins, das wissen wir ganz genau (immer geahnt)
Ohne Alk da wäre der Alltag zu grau (immer geahnt)

Korn, Bier, Schnaps und Wein (immer geahnt)
Und wir hören unsere Leber schreien (immer geahnt)
Und wenn einmal der Abschied naht (immer geahnt)
Sagen alle „Das hab ich schon immer geahnt“ (immer geahnt)

Und die Jahre ziehen ins Land (immer geahnt)
Und wir trinken immer noch ohne Verstand (immer geahnt)
Denn eins, das wissen wir ganz genau (immer geahnt)
Ohne Alk da wäre der Alltag zu grau (immer geahnt)

Korn, Bier, Schnaps und Wein (immer geahnt)
Und wir hören unsere Leber schreien (immer geahnt)
Und wenn einmal der Abschied naht (immer geahnt)
Sagen alle „Das hab ich schon immer geahnt“ (immer geahnt)


Lyrics submitted by SongMeanings

"Bis zum Bitteren Ende" as written by Andreas Frege

Lyrics © Universal Music Publishing Group, BMG RIGHTS MANAGEMENT US, LLC

Lyrics powered by LyricFind

Bis Zum Bitteren Ende song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain