"Regen" as written by and Wolfgang Rohde Andreas Frege....
Ein Riesenmeer von Dächern
In einer Wüste ganz aus Stein,
In der man leben oder sterben kann
Und ein bisschen glücklich sein

All die Straßen, all die Häuser,
All die Treppen und all die Türen,
Es hat mich niemals wirklich interessiert,
Wo sie eigentlich hinführen

Ich warte nur auf den Regen,
Der die Flüsse überlaufen lässt
Und den Müll aus dieser Stadt endlich wegspült
Der die Falschheit und Intrigen
Und die Heuchelei mitnimmt,
Die uns jeden Tag nach unten zieht

Warten auf den Regen,
Der den ganzen Dreck wegspritzt,
Der in meiner Straße und meiner Wohnung
Und in meiner Seele sitzt


Lyrics submitted by SongMeanings

"Regen" as written by Wolfgang Rohde Andreas Frege

Lyrics © BMG RIGHTS MANAGEMENT US, LLC

Lyrics powered by LyricFind

Regen song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain