"Herrin des Feuers" as written by Michael Boden and Ingo Hampf....
Dein Scheitel ist von Kupfer
Ein Kastanienbaum der brennt
Glüht so heiss nicht wie dein Atem
Feuer heisst dein Element
Und auf deinen weißen Schultern
Schmilzt das Kupfer in der Glut
Aus dem Innersten der Erde
Stammt dein Name und dein Blut

Ich bin so leicht entflammbar
Meine Haut ist aus Papier
Und der Rest von mir ist Zunder
Deine Flamme schlägt nach mir
Deine Raubtieraugen glühen
Deine Hand verbrennt selbst Stein
Aufgelöst in tausend Funken
Werd ich Rauch und Asche sein

Herrin des Feuers ich brenne
Herrin des Feuers ich brenne
Herrin des Feuers ich brenne
Herrin des Feuers ich verbrenne
Durch dich

Einen Feuersalamander
Hältst du dir als Wappentier
Du bist Läuterung und Reinheit
Stehst für unstillbare Gier
Aus den Haaren fallen Funken
Schön'res hab ich nie gesehn
Aufgelöst in Rauch und Asche
Will ich brennend untergehn

Herrin des Feuers ich brenne
Herrin des Feuers ich brenne
Herrin des Feuers ich brenne
Herrin des Feuers ich verbrenne
Durch dich


Lyrics submitted by SongMeanings

"Herrin des Feuers" as written by Michael Boden Ingo Hampf

Lyrics © Warner/Chappell Music, Inc.

Lyrics powered by LyricFind

Herrin des Feuers song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain