"Stern" as written by Hannes Medwenitsch and Thomas Rainer....
Für dieses Welt da scheint mein Leben
Von Schmerz und Leiden stets verschont
Und niemand wagt es zu erahnen,
Dass hier ein finst'rer Schatten wohnt

Dass in der Hülle, die da scheint
Als ob nur Freude ihr entspringt
Ein schwarzes Loch stets um sich greift
Eine Seel' um's überleben ringt

Doch irgendwo in finst'rer Nacht
Scheint ein Stern für mich in seiner Pracht
Er scheint für mich, für all mein Leid
Und träumt wie ich von Geborgenheit

Was ist es was mich dazu bringt
Sobald Menschen mich umringen
Und Wörter wie aus Strömen fließen
In eine Rolle mich zu zwingen

Das ist mein Leben und mein Fluch
Ein Auge lacht, das andere weint
Und mein Mund in Deinem Auge
Immerfort zu lächeln scheint

Doch irgendwo in finst'rer Nacht
Scheint ein Stern für mich in seiner Pracht
Er weint für mich, für all mein Leid
Und träumt wie ich von Zärtlichkeit


Lyrics submitted by SongMeanings

"Stern" as written by Thomas Rainer Hannes Medwenitsch

Lyrics © Universal Music Publishing Group

Lyrics powered by LyricFind

Stern song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain