"Monarchy Now" as written by Harald Kloser, Thomas Schobel and Johann Hoelzel....
Gestern begrub ich meinen Kater
Ein Geschenk von meinem Vater
Er sagt vor Gott sind alle gleich,
Nur unser Kaiser, der war gleicher
Selbst als Leich'
Er sagt, ob Kaiser oder Führer-
Alles Kriegsvelierer,
Betracht' ich still mir seine Orden,
Dann wird mir manches clearer

Kaiser, Fürsten, Könige-
All beliebte Monarchen
Erfreut erneut, wohin heut'
Der Zug der Zeit sie fährt
Gebt dem Lande tollkühnste
Parade - Patriarchen
Gebt dem Volk die Heiligen
Die es so begehrt

Monarchy now, alive

Durfte im schlimmsten Fall ich wählen
Zwischen monströsen oder dekadenten Seelen
Zwischen Reichsstandarte und
Schönbrunner Flieder
Dar wär' der Kronprinz mir noch lieber
Der hat zwar nie sein Reich besessen,
Dafür a Unzahl von Mätressen
Das blieb auch so in jedem Fall
In dem Punkt-
Da wär' er liberal

Kaiser, Fürsten, Könige-
All beliebte Monarchen
Erfreut erneut, wohin heut'
Der Zug der Zeit sie fährt
Gebt dem Lande tollkühnste
Parade - Patriarchen
Gebt dem Volk die Heileien
Die es so begehrt

Well, there goes our salvage guys

Mit Fahnen, Pauken und Granaten
Für die Monarchen,
Orientexpress-konstantinopel-wien
Gebt dem Lande todschickeste
Salon-party-plonarchen
Lasst die Andersdenker
Nur gen Amerika ziehn
Kaiser, Fürsten, Könige-
All beliebte Monarchen
Erfreut erneut, wohin heut'
Der Zug der Zeit sie fährt
Gebt dem Lande tollkühnste
Parade - Patriarchen
Gebt dem Volk die Heiligen,
Die es so begehrt


Lyrics submitted by SongMeanings

"Monarchy Now" as written by Thomas Schobel Harald Kloser

Lyrics © Sony/ATV Music Publishing LLC, Universal Music Publishing Group

Lyrics powered by LyricFind

Monarchy Now song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain