"Ich Brauch Dich Gar Nicht Mehr" as written by Tobias Kuenzel and Jens Sembdner....
Ich bin alleine,
Schlaf so lang es mir gefaellt,
Und es ist keiner da, der mich dabei stoert.
Nachts bin ich in Kneipen,
So hatt' ich mir das vorgestellt,
Mit vielen Frau'n und was sonst noch dazu gehoert.
Ich brauch dich gar nicht mehr,
Ich brauch dich gar nicht mehr
Ich brauch dich gar nicht mehr zu fragen,
Ob do wiederkommst,
Ich brauch dich gar nicht mehr zu fragen,
Hast do zu mir gesagt.
Deine Sandalen
Und dein grauer Anorak
Liegen immer noch bei mir I'm Flur,
Komm doch mal rueber,
Hol es dir endlich ab,
Doch am Telefon sagst do nur:
Ich brauch dich gar nicht mehr...
Do, ich kann dich nicht versteh'n
Warum willst do mich nicht mehr seh'n,
Warum hast do mich nicht mehr lieb,
Ich bin doch so ein Spitzentyp!
(Er ist so ein Spitzentyp!)
Brauchst do mich gar nicht mehr,
Brauchst do mich gar nicht mehr,
Brauchst do mich wirklich ueberhaupt nicht,
Glaub ich nicht,
Brauchst do mich gar nicht mehr,
Do weisst doch: ich warte auf dich.


Lyrics submitted by SongMeanings

"Ich Brauch Dich Gar Nicht Mehr" as written by Tobias Kuenzel Jens Sembdner

Lyrics © Sony/ATV Music Publishing LLC

Lyrics powered by LyricFind

Ich Brauch Dich Gar Nicht Mehr song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain