"Theater" as written by Ralph (jun.) Siegel and Bernd Meinunger....
Sie setzen jeden Abend deine Maske auf
Und sie spielen
Wie die Rolle es verlangt.
An das Theater haben sie ihr Herz verkauft
Sie stehn oben und die unten schaun sie an.
Sie sind König
Bettler
Clown I'm Rampenlicht
Doch wie's tief in ihnen aussieht
Sieht man nicht:
Theater
Theater
Der Vorhang geht auf
Dann wird die Bühne zur Welt.
Theater
Theater
Das ist wie ein Rausch
Und nur der Augenblick zählt.
Wie ein brennendes Fieber
Wie ein Stück Glückseeligkeit
Ein längst vergessner Traum
Erwacht zum Leben
Theater
Theater
Gehaßt und geliebt
Himmel und Hölle zugleich.
Und der Clown
Der muß lachen
Auch wenn ihm zum weinen ist
Und das Publikum sieht nicht
Daß eine Träne fließt
Und der Held
Der muß stark sein
Und kämpfen für das Recht
Doch oft ist ihm vor Lampenfieber schlecht.
Alles ist nur Theater
Und ist doch auch Wirklichkeit
Theater - das Tor zur Phantasie.
Theater
Theater
Ihr schenkt uns Applaus
Wir geben alles für euch
Und lachen und weinen für euch
Ja
Wir geben alles für euch.



Lyrics submitted by SongMeanings

"Theater" as written by Ralph (jun.) Siegel Bernd Meinunger

Lyrics © Warner/Chappell Music, Inc.

Lyrics powered by LyricFind

Theater song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain