Ich liege schlaflos im Bett mit Schweißperlen auf der Stirn
Gedanken jagen mich durch die Nacht und verwirren meinen Kopf
Ich spüre mein Herz der Puls wird schneller
Ich bin allein schalte Licht ein es wird nicht heller
Schatten an der Wand strecken ihre Hand nach mir aus
Es scheint als lebe das ganze Haus ich muß hier raus
Nein - es - gibt - kein - zurück
Fester Entschluß es wird geschehen was geschehen muß

Hinter meinen Augen ist ein Krieg
Es liegt bei mir ob ich verlier oder sieg
Komm und wecke den Teufel unter meiner Schädeldecke
Das Chaos hat die Macht
Die ganze Nacht

Ich mach die Augen weit auf jetzt bin ich nicht mehr allein
Alle reden auf mich ein Finger zeigen auf mich
Ich hör sie lachen doch sie machen sich lächerlich
Denn bald werden sie schrein ha ha und dann lache ich
Weite Pupille eiserner Wille die Ruhe vor dem Sturm
Ich liebe die Panik vor der Totenstille
Unter meinem Mantel das kalte Metall
Finger streicheln den Lauf diesmal hält mich keiner auf
Nein

Hinter meinen Augen ist ein Krieg
Es liegt bei mir ob ich verlier oder sieg
Komm und wecke den Teufel unter meiner Schädeldecke
Das Chaos hat die Macht
Die ganze Nacht

Los komm schon
Komm und wecke den Teufel unter meiner Schädeldecke
Komm und wecke den Teufel unter meiner Schädeldecke
(Komm und wecke den Teufel unter meiner Schädeldecke)

Es ist vorbei,
Es ist vorbei,

Jetzt ist es vorbei zu spät egal ich hatte keine Wahl
Mein Ritual der Qual war total triumphal
Puls normal die Stille die ich genieße
Es ist immer so wenn ich Blut vergieße
Keiner hätte je gedacht zu was ich fähig sein kann
Doch seht her seht mich an bin ich jetzt ein ganzer Mann?
Mit Macht wie ein Gott über das Leben sah ich rot
Es war ein leichtes Spiel die meisten waren eh schon tot
Ist es der Wahnsinn oder Liebe zum Haß
Was mein Blut gefrieren läßt und meine Seele ausbrennen läßt?
Wer ist schon normal wo liegt die Grenze
Zwischen gut und schlecht unrecht und recht
Ich bin nur ein Produkt unserer Zeit zu allem bereit
Was kann mir schon passieren ich hab nichts zu verliern?
Wann nimmt der Krieg in den Köpfen endlich ein Ende
Er hört nicht auf mein Amoklauf er hört nicht auf
Er hört nicht auf mein Amoklauf er hört nicht auf
Er hört nicht
Mein AmokLAUF

Krieg, Krieg in meinem Kopf
Teufel unt..., unter meiner Schädeldecke
Krieg, Krieg in meinem Kopf
Teufel unt..., unter meiner Schädeldecke
Krieg, Krieg in meinem Kopf
Teufel unt..., unter meiner Schädeldecke

Hinter meinen Augen ist ein Krieg
Es liegt bei mir ob ich verlier oder sieg
Komm und wecke den Teufel unter meiner Schädeldecke
Das Chaos hat die Macht
Die ganze NACHT

YEAH
Die ganze Nacht


Lyrics submitted by Sebastian1985

Amok song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain