[Ooooh]

Kennst du den Platz in Mainz am Rhein
Wo Liebende sich sehen
Wo ein paar Penner
Sich mit Wein die Welt verdrehen
Wo wir fast jeden Sommer sind
Mit Sternen schlafen gehen

Wo schwarze Augen, rote Lippen goldene Ziele sehen
Wo schwarze Augen, rote Lippen goldene Ziele sehen
Wo schwarze Augen, rote Lippen goldene Ziele sehen

Komm du mit mir noch mal dort hin
Komm du mit mir dort hin, komm du mit mir dort hin
Wo Pöbelei & Poesie sich endlich mal gestehen
Dass sie sich doch verstehen

[Ooooh]

Die Flaschen leer, die Köpfe voll
So sitzen wir oft da
Träumen uns so weit wir können
Und warten ständig drauf

Dass schwarze Augen, rote Lippen goldene Ziele sehen
Dass schwarze Augen, rote Lippen goldene Ziele sehen

Komm du mit mir noch mal dort hin
Komm du mit mir dort hin, komm du mit mir dort hin
Wo Pöbelei & Poesie sich endlich mal gestehen
Dass sie sich doch verstehen

Komm du mit mir noch mal dort hin
Komm du mit mir dort hin, komm du mit mir dort hin
Wo Pöbelei & Poesie sich endlich mal gestehen
Dass sie sich doch verstehen

Komm du mit mir, komm du mit mir,
Komm du mit mir, komm du mit mir,
Komm du mit mir dort hin,
Komm du mit mir dort hin

Komm du mit mir, komm du mit mir,
Komm du mit mir, komm du mit mir,
Komm du mit mir dort hin,
Komm du mit mir dort hin

[Ooooh]


Lyrics submitted by luuuc

Pöbelei & Poesie song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain