Know something about this song or lyrics? Add it to our wiki.
Ich streichle ein versengtes Fell
Ein fernes Licht die Kehle packt
Aus dem Mund tropf Blut zu Boden
Mehrend mit Gedorm vermengt

Ein Mensch noch Warmen strang verpackt
Frehlich pfeift er Heimatlieder
Ein Sprebling trogt es zum Palast
Gefrobig trieft der Speichel nieder

Ich halte aus nicht diese Gier
Will platzend Wut mich geiselnd nehmen
Ich spalte auf mich zu belehren
Es spricht aus mir doch nur ein Tier


Lyrics submitted by Celerian

Geir song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain