"Weil Weil Weil" as written by Alexander Hacke, Blixa Bargeld, Jochen Arbeit, Andrew Chudy and Rudolph Moser....
Weilweilweil
Weilweilweil
Weilweilweil
Weil

Weilweilweil (so ist es)
Weilweilweil (so ist es)
Weilweilweil
und immer weil

Weilweilweil (so ist es)
Weilweilweil (so ist es)
Weilweilweil
und wieder weil

Die Kette der Beschwichtigungen
ist lückenlos
reisst niemals ab
Was gerade ist wird krumm gebogen
was krumm ist reden sie gerade

Weilweilweil
Weilweilweil...

Von Gangreserve
auf Zuckerpfoten
Getänzel um den heissen Brei

Weilweilweil
Weilweilweil...

Lass dir nicht von denen raten
die ihren Winterspeck der Möglichkeiten
längst verbraten haben

Weilweilweil
Weilweilweil...

Du merkst dass was nicht stimmen kann
in den Mustern der Erzählung
von rechten Winkeln
abben Ecken
bis zur erblichen Verfehlung

Weilweilweil
Weilweilweil...

Die Zähne werden im Getriebe abgerieben
die Ideen werden abgeseiht
Alles was du lernst ist doch nur rückwärts parken
Lass dir nicht von denen raten
die ihren Winterspeck der Möglichkeiten
längst verbraten haben

So ist es
So ist es
und immer weil

So ist es
und wieder weil

So ist es

Lass dir nicht von denen raten
die ihren Winterspeck der Möglichkeiten
längst verbraten haben
Du musst die Sterne und den Mond enthaupten
und am besten auch den Zar
die Gestirne werden sich behaupten
aber wahrscheinlich nicht der Zar

Du musst die Sterne und den Mond enthaupten
und am besten auch den Zar
die Gestirne werden sich behaupten
aber wahrscheinlich nicht der Zar...


Lyrics submitted by LiebeKatze42

Weil Weil Weil song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain