so vieles das zwischen uns ist
so vieles das man nie vergisst
der schmerz und das tiefe schweigen
der hass laesst uns worte meiden

stumme worte

sie fressen sich tief in mich hinein
mein leid doch niemand hoert mich schreien
tausend gedanken zum scheitern bereit
wann kommt der traum der mich befreit


Lyrics submitted by gothic_hobbit

Stumme Worte song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain