Bedrückende Stille um mich herum.
Niemals zuvor war die Erde so Stumm.
Erstickende Leere weit und breit.
Ist das das Ende...der Stillstand der Zeit.
Kein Mensch kein Tier kein Lebenszeichen.
Die Welt scheint einer Wüste zu gleichen.
Ich schaue hinauf in die Sonne ins Licht.
Eisieger Nebel verdunkelt die Sicht.
Es ist Düster. Der Tag ist kalt.
Die Luft ist verseucht. Der Globus verstrahlt.
Die Ruhe nach dem Sturm hat alles umhüllt.
Es war laut...doch jezt ist es still...

Nunc est silentium.Fatum terminatus est.
Transit humanitas. Tacet Rota Temporis

Aus glühender Lava stiegt rötlicher Dampf.
Riesige Kraten entstanden im Kampf erinnern
an den jüngsten Tag dem die ganze Menschheit zum opfer erlag.
Ich schaue mich um und fühl mich besiegt.
Bin ich der Letzte aus diesem Krieg?
Ich entsinne mich an einen mächtigen Knall an Feuer und schreie überall.
Dann nichts mehr...völlige Ruhe
von überlebenden keine Spur.
Ich schließe die Augen obwohl ich nicht will.
Jetzt ist es still...


Lyrics submitted by IonStar

Jetzt ist es Still song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain