"Waidmanns Heil (English)" as written by Richard Z. Kruspe, Paul Landers, Till Lindemann, Doktor Christian Lorenz, Oliver Riedel and Christoph Doom Schneider....
Ich bin in Hitze schon seit Tagen
So werd ich mir ein Kahlwild jagen
Und bis zum Morgen sitz ich an
Damit ich Blattschuss geben kann

Auf dem Lande auf dem Meer lauert das Verderben
Die Kreatur muss sterben

Sterben

Ein Schmaltier auf die Läufe kommt
Hat sich im höhen Reet gesonnt
Macht gute Fährte tief im Tann
Der Spiegel glänzt, ich backe an
Der Wedel zuckt wie Fingeraal
Die Flinte springt vom Futteral
(Waidmanns, manns, manns, manns Heil)
Ich fege mir den Bast vom Horn
Und gebe ein gestrichenes Korn

Waidmanns, manns, manns, manns Heil

Auf dem Lande, auf dem Meer lauert das Verderben
Die Kreatur muss sterben

Waidmanns, manns, manns, manns Heil

Sterben

Waidmanns, manns, manns, manns Heil

Sie spart die Mündungsenergie
Feiner Schweiß tropft auf das Knie

Auf dem Lande, auf dem Meer lauert das Verderben
Die Kreatur muss sterben

Waidmanns, manns, manns, manns Heil

Sterben

Waidmanns, manns, manns, manns Heil

Auf dem Lande, auf dem Meer lauert das Verderben

Waidmanns, manns, manns, manns Heil

Auf dem Lande, auf dem Meer

Waidmanns, manns, manns, manns Heil


Lyrics submitted by Jonny2, edited by Drac0blade

"Waidmanns Heil" as written by Doktor Christian Lorenz Christoph Doom Schneider

Lyrics © Universal Music Publishing Group

Lyrics powered by LyricFind

Waidmanns Heil (English) song meanings
Add your thoughts

1 Comment

sort form View by:

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain