Totenstill - füll ich mich
mit Gedanken, mit Verlangen
- nach Auflösung -
unseren Lügen, Worthülsen
planlos, haltlos schwimm ich im Interim
und trotzdem versuche ich
krampfhaft herauszurücken, mit dem,
was mich zu zerreißen droht!
Das Tor steht offen und doch (noch)
kann ich nicht hindurchgehen
Totenstill!


Lyrics submitted by chickendude

Gedankenbedäude song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain