blut tut gut schriebst du in deinen arm und zu viel fühlen ist tödlich deshalb wolltest du lieber tot sein ich habe dich geliebt essen ist ekelerregend fühlen ist tödlich
blut tut gut wir lagen zusammen im bett du warst nur noch aus stein auf dem berg da hat die sonne geschienen trotzdem war es schrecklich
blut tut gut schriebst du in deinen arm und hast die narben heute noch ich habe davon genug selbst gelebt will meine kraft für mich essen ist ekelerregend fühlen ist tödlich
blut tut gut ich habe dich geliebt ich wollte mit dir leben wollte dir zeigen dass es schön sein kann das leben leben du warst so oft aus stein du warst so oft aus stein
blut tut gut wir lagen zusammen im bett du warst nur noch aus stein auf dem berg da hat die sonne geschienen trotzdem war es schrecklich
blut tut gut ich wollte nur noch weg und bin doch bei dir geblieben dann ging ich doch du riefst wieder an das letzte mal nach jahren du warst so voller hass du warst so voller hass


Lyrics submitted by kmk_natasha

blut tut gut song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain