völliger
überfluss an gütern,
total-sozial-vernetzt

umsonst ist
noch zu teuer, "wie soll man da
denn überleben?"

anonym statt
kommunizierend,

keine zeit für
ein freundliches wort

neid und
eifersucht sind die moderen
quellen des
leids

scheuklappengesellschaft
absolutes
lächelverbot

"ich will mehr und
ich will es für mich"

habgier und
egoismus als unglaublich starke
motoren des seins

geistige
horizonte von hier bis
vorgestern

verständnis das neuste
fremdwort der
massen

gedankenversunken die
tunnel entlang

"uns geht es ja so
unglaublich schlecht"

nächster
halt:

platz des
pessimismus

thema nr.1 auf dem
täglichen plan: wie schaff ich mir
selbst ein wohlstandsproblem?


Lyrics submitted by Roquentin_

wohlstandsprobleme song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain