Know something about this song or lyrics? Add it to our wiki.
heute Nacht bin ich allein
zum ersten mal seit Wochen
all die Lügen und die Angst
kommen an mein Bett gekrochen
ich weiß nicht wo mir der Kopf steht
ich könnt ihn verliern
ich hol das Telefon
um mit dir zu telefoniern
und du weißt ich weiß nicht
was ich tu wenn ich wieder mal
nur von mir erzähl
und dem was ich mach
ich will wissen wie es geht
wohin das Leben dich führt
will nicht nur hören was du hasst
sondern was dich berührt

ich hab mich schon verlorn
in dir was entdeckt
das mir ähnlich sieht
es hat schon geschlafen
ich hab es aufgeweckt
damit es mit mir ist
du glaubst du hast verlorn
aber lässt nicht los
bevor es nicht zerbricht
ich bin ein Idiot
doch du glaubst an mich
was du wirklich denkst
sagst du mir ins Gesicht
nach jeder Niederlage
wenn du neuanfängst
wenn ich müde bin
und du den Wagen lenkst
wir geben alles auf
halten an uns fest
es kann nicht besser sein
das gibt uns den Rest
wir bleiben unerkannt
und in meiner Hand
ist was in deiner Hand
ist was uns keiner nimmt

wenn du aufwachst
und deinen müden Körper aus den Bett schälst
dich dann fragst
warum du ihn durch einen weiteren Tag quälst
sag Bescheid
wenn du gescheitert bist
und wieder mal fällst
und zum Trotz
irgendeinen Unschuldigen anbellst
der Weg ist weit
und wir gehen die ganze Nacht
und irgendwann, irgendwie
haben wir etwas geschafft
du kannst dich wenns nicht mehr geht
auf meinen Schultern ausruhn
weil ich weiß
du wirst jederzeit das gleiche für mich tun

ich hab dich schon verlorn
in dir was entdeckt
das mir ähnlich sieht
es hat schon geschlafen
ich hab es aufgeweckt
damit es mit mir ist
du glaubst du hast verlorn
aber lässt nicht los
bevor es nicht zerbricht
ich bin ein Idiot
doch du glaubst an mich
was du wirklich denkst
sagst du mir ins Gesicht
nach jeder Niederlage
wenn du neuanfängst
wenn ich müde bin
und du den Wagen lenkst
wir geben alles auf
halten an uns fest
es kann nicht besser sein
das gibt uns den Rest
wir bleiben unerkannt
und in meiner Hand
ist was in deiner Hand
ist was uns keiner nimmt

so müssen sich doch die Giganten fühl'n 5x


Lyrics submitted by etude2505

Giganten song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain