Der Krieg ist kaum vergangen, noch verwüstet ist das Land.
Brot, Brot, Brot, gebt mir nur ein Stückchen Brot!
Die Felder liegen brach und mancher Hof ist abgebrannt.

Die Herren dürfen schlemmen, ich muss um Almosen flehen.
Brot, Brot, Brot, gebt mir nur ein Stückchen Brot!
Ich bin ein Wenden-Junge und muss barfuß betteln gehen.
Ich bin ein Wenden-Junge und muss barfuß betteln gehen.

Die Predigt von der Kanzel, sie stillt mir den Hunger nicht.
Brot, Brot, Brot, gebt mir nur ein Stückchen Brot!
Sie näht mir keinen Mantel und sie wärmt nicht mein Gesicht.

Ich bin noch nicht erlöst und zieh' nicht ein ins Paradies.
Brot, Brot, Brot, gebt mir nur ein Stückchen Brot!
Ich zieh nur übers Land, der Heimat fern, die ich verließ.
Ich zieh nur übers Land, der Heimat fern, die ich verließ.


Lyrics submitted by Alexiel_Laguna

Intro: Betteljunge song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain