"Nie mehr" as written by Alexander Frank Spreng and Matthias Ambre....
Du kannst in meiner Seele lesen
So wie in einem offenen Buch
Und du bestimmst mein ganzes Wesen
Du bist Segen, du bist Fluch
Hältst du mich fest in deinen Armen
Hast du mich fest in deiner Hand
Kennst weder Gnade noch Erbarmen
Hast dich in mein Fleisch gebrannt

Ich hab dich viel zu lang vermisst
Komm, zeig mir, wer du wirklich bist
Ich weiß genau, nur eins allein
So sollte es nicht sein

Und deine Augen sagen: Nie mehr!
Nie mehr wir!
Dein ganzer Körper singt nie wieder
Hier bei mir

Füllst meinen Geist, ich fülle deinen
Uns trennen können wir uns nie
Wir können uns auch nicht vereinen
Ich gehe vor dir auf die Knie
Vor meinen Augen tanzen Funken
Und ich kann mich nicht mehr sehen
Sind ineinander tief gesunken
Und wir werden untergehen

Wir sind so heiß und wir sind nackt
Die Herzen schlagen nicht im Takt
Ich weiß genau, nur eins allein
So sollte es nicht sein

Und deine Augen sagen: Nie mehr!
Nie mehr wir!
Dein ganzer Körper singt nie wieder
Hier bei mir

Wenn deine Haut noch bebend lügt
Dein Mund dich längst mit mir betrügt
Und wir uns verlieren
Wir beide sind zu aufgewühlt
Weil es sich alles falsch anfühlt
Bitte bleib bei mir
Ich kann’s in deinen Augen sehn
Ich wünschte nur, ich könnte gehen
Ich weiß nun nichts von nichts, allein:
So sollte es nicht sein

Und deine Augen sagen: Nie mehr!
Nie mehr wir!
Dein ganzer Körper singt nie wieder
Hier bei mir
Und deine Augen sagen: Nie mehr!
Nie mehr wir! Nie mehr wir!
Dein ganzer Körper singt nie wieder
Hier bei mir, hier bei mir
Und deine Augen sagen: Nie mehr!
Nie mehr wir! Nie mehr wir!
Und deine Augen sagen: Nie mehr!
Nie mehr wir!


Lyrics submitted by Alexiel_Laguna

Nie mehr song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain