"Tanz" as written by Oliver Schmidt, Holger Lieberenz and Rainer Stefan Loose....
das alte leben verbraucht
den faden atem verhaucht
ins kalte wasser getaucht
kein ziel nur fort von hier
das leben war zerronnen mir
ein flügelschlag vom tod entfernt

einfach voraus geschaut
und mauern abgebaut
fang einfach an und lauf
wohin dein weg dich führt
zeig mir die tränen die du weinst
sei wie du bist du darfst es sein

tanz, tanz, tanz das feuer brennt in dir
tanz, tanz du wirst die wärme spür'n
tanz, tanz, tanz die ganze nacht gehört dir
tanz, tanz voll leidenschaft und gier

von allen fesseln befreit
zu jeder schandtat bereit
kein weg ist jetzt zu weit
haben noch so viel zeit
dreh dich mit mir die ganze nacht
ein schritt nur dann ist es vollbracht

tanz, tanz, tanz das feuer brennt in dir …


Lyrics submitted by Alexiel_Laguna

Tanz song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain