Know something about this song or lyrics? Add it to our wiki.
Achtfacher Hufschlag wenn Sturmes Saat erkeimt
Es rasen Fraß und Gier in toller Jagd vereint
Und Schlachtfalken stoben vom Wolkenturm herab
Bring Feuer in mein Dunkel - in mein Ginungagap!

Im Brodern Borrs verbogen am Grenzwall jener Welt
Fernab vom weißen Blendern, mit denen Midgard fällt
Errichte ich ein Bollwerk, für nun und alle Zeit
Mein Horg wird niemals weichen - vor Feindeshand gefeit

Stahlwolf zieht die Furchen, sät Groll und heil zugleich
Formt Stäbe, den zu holen, der harrt im Andersreich
Mein Leib sei dein Acker, bestelle ihn mit Blut
Die Ernte ist gekommen! Entfache deine Wut!

Und kaum dass mein Opfer das Ritzwerk befleckt,
Mein Harmtau zum Julmond die Rachgier erweckt,
Rollt donnernd und bebend Drohnen heran
Die Heermacht der Toten - Herjan voran!!!

Knie vor Herjan - dem Schlachtenlenker
Knie vor Herjan - dem Freitodlord
Knie vor Herjan - dem Eigenhenker
Knie vor Herjan - der Tat, dem Wort
Knie vor Herjan - dem All-Erbauer
Knie vor Herjan - dem Asenherrn
Knie vor Herjan - dem Weltenschauer
Und finde ihn im eignen Kern!

...und Gungir zieht über den Häuptern hinfort
So beugen wir uns Heervaters Macht
Von nun an soll brennen in unsren Seelen ein Wort:
"Ragnarök", die finale Schlacht!


Lyrics submitted by Alexiel_Laguna

Herjan song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain