"Nacht" as written by Boris Petrovic and Felix Blume....
Yeah, sieh wie ich massenweise Zaster schmeiße
Flatternde Scheine regnen herab auf Pflastersteine
Hustlerstyle, ich ernte neidische Blicke
Denn 20-Zoll-Felgen sind am Reifen, wie Früchte

Und ich mach ein paar Tausend in einer Nacht
1001 Gramm verkaufen in einer Nacht
1001 Scherben Schaufensterscheibenglas
Zerspringen, in 1001 Nacht

Ey der Boss, er hat schon manch Ruhmreiches erlebt
Auf Flugreisen nach Schweden, Dubai und Athen
Und hat er seinen Schmuck nicht grad wie Zuggleise verlegt
Zieht er mehr Edelmetall an als ein Hufeisenmagnet
Während du Kuhweidengras mähst und eine Schreinerlehre machst
In deinem 30-Seelen-Kaff, trink ich Preiselbeerensaft
Auf einer weißen Segelyacht bei Kreuzfahrtschiffreisen
Was Charakter, ich leg bei Frauen Wert auf Äußerlichkeiten
Wozu heuchlerisch sein, das ist die männliche Natur
Ich verleih im Bett kein‘ Oscar, doch gebe ne glänzende Figur ab
Lehn am Benz in den Fuhrpark, Bitch, keiner rappt hier besser
Ey ich stech aus der Masse raus wie Weihnachtsplätzchenbäcker
Sieh den Daimler-Benz in pechschwarz und mit Chromleisten veredelt
Neben großer 3er BMW’s und roten Maybachs stehen
Und im Innern dominiern die Farbe kokosweiß und beige
Weil da Elfenbein drin ist, wie in der Hose einer Fee

Und ich mach ein paar Tausend in einer Nacht
1001 Gramm verkaufen in einer Nacht
1001 Scherben Schaufensterscheibenglas
Zerspringen, in 1001 Nacht

Yeah, ey ich komm mit der Faust
Und weck dich aus deinem Sommernachtstraum nonchalant auf
Ich bin ein fotogener Player
Du und Gee sind zwei paar Schuhe für mich,
wie mein AirMax und meine Krokoledertreter
Ey der King, neben dem Knastgrößen Straßenhuren ähneln
Und du liegst nach zwei fast tödlichen Magengrubenschlägen
Schwach stöhnend da im Blumenbeet
Du bist nicht Straße, ich bin Straße, so wie As-König-Dame-Bube-Zehn
Und durchfahr die Hood im BMW, mit Chicks auf dem Beifahrersitz
Blick auf die Reifen du Bitch, Chrom blitzt auf im Scheinwerferlicht
und erzähl mir bitte nicht wieviel zigtausend Weiber du fickst
Du dicksaugender kleiner Wicht kriegst Frauen nur als Thailandtourist
Neider sehn mich mit ungewöhnlich viel Money
Ey wenn sie sehn, wieviel Geld mir ungefähr gehört
Dann sagen sie „Hut ab!“, wie Frisöre zu Rabbis
Nachdem sie kurz stutzen, wie ein Bundeswehrfrisör

Yeah, sieh wie ich massenweise Zaster schmeiße
Flatternde Scheine regnen herab auf Pflastersteine
Hustlerstyle, ich ernte neidische Blicke
Denn 20-Zoll-Felgen sind am Reifen, wie Früchte

Und ich mach ein paar Tausend in einer Nacht
1001 Gramm verkaufen in einer Nacht
1001 Scherben Schaufensterscheibenglas
Zerspringen, in 1001 Nacht


Lyrics submitted by Ocean Soul

"1001 Nacht" as written by

Lyrics © Universal Music Publishing Group

Lyrics powered by LyricFind

Nacht song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain